Regeln für unser Zusammenleben

1. Die Hausordnung

In unserer Schulfamilie leben, arbeiten und lernen viele Menschen zusammen. Deshalb brauchen wir Regeln, damit sich alle sicher und gerecht behandelt fühlen. Unser Schulgebäude ist uns wichtig. Damit unsere Schule weiterhin schön bleibt, achte ich darauf, mit allen Gegenständen sorgsam umzugehen.

  1. Ich betrete die Schule frühestens ab 7:45 Uhr. Von 7:30 bis 7:45 Uhr halte ich mich im Eingangsbereich nur mit genehmigtem Antrag auf Frühbetreuung auf.
  2. Damit unser Unterricht pünktlich beginnen kann, bin ich spätestens 5 Minuten vor 8:00 Uhr im Klassenzimmer. Dort ziehe ich meine Hausschuhe an.
  3. Ich bin mitverantwortlich für die Ordnung in den Klassenzimmern und in den Garderoben.
  4. Auf dem Weg zu den Toiletten, Fachräumen oder Turnhallen verhalte ich mich leise, weil ich sonst meine Mitschülerinnen und Mitschüler beim Lernen stören könnte.
  5. Auf den Treppen bin ich vorsichtig und beachte den „Rechtsverkehr“. Das heißt, ich laufe beim Hoch- und Runtergehen auf der rechten Seite.
  6. Im Pausenhof werfe ich meinen Abfall in die Mülleimer und achte darauf, die Pflanzen nicht zu beschädigen.
  7. Mein Fahrrad oder meinen Roller parke ich auf dem Fahrrad-/Rollerparkplatz.
  8. Der Fahrrad- und Rollerparkplatz gehört nicht mehr zum Pausenhof.
  9. Die Toiletten verlasse ich sauber und wasche meine Hände gründlich mit Seife.
  10. Für Schäden, die ich im Schulhaus verursache, muss ich aufkommen.
  11. Unterrichtsfremde Gegenstände bleiben bis zum Schulschluss unbedingt in meiner Schultasche, genauso wie mein ausgeschaltetes Handy und meine ausgeschaltete Smartwatch.
  12. Auf Kaugummis verzichte ich im Schulhaus und auf dem Schulgelände.
  13. Ich gehe mit allen höflich um und halte mich auch außerhalb meines Klassenzimmers an die Klassen- und Schulregeln.

Diese und die Regeln für die Pause werden jedes Jahr zu Beginn mit allen Klassen besprochen.

Wenn alle mit sich selbst, den anderen und allen Gegenständen achtsam umgehen, fühlt sich jeder hier wohl. Helft alle mit, unser Zusammensein friedlich und freundlich zu gestalten!

2. Die Pausenordnung

  1. Ich gehe entweder vor oder nach der Pause auf die Toilette.
  2. Ich kleide mich passend zum Wetter.
  3. Ich verlasse das Schulhaus nach dem Pausengong so schnell und ruhig wie möglich.
  4. Ich gehe auf der Treppe hinunter und halte mich rechts.
  5. Ich verhalte mich anderen gegenüber aufmerksam, rücksichtsvoll und freundlich.
  6. Ich lasse andere mitspielen, respektiere aber auch, wenn ein Kind allein sein möchte.
  7. Die ruhige Pause findet auf dem Osthof statt.
  8. Ich klettere nicht auf hohe Mauern oder Bäume. Ich sitze nicht auf Treppen, sondern auf der Schwabinger Welle.
  9. Ich schütze die Pflanzen: Bäume, Büsche, abgetrennte Rasenflächen und Blumenbeete sind kein Platz zum Verstecken, Klettern und Fangen.
  10. Ich werfe meinen Müll in die Abfalleimer.
  11. Ich spiele mit Fußbällen nur auf der Laufbahn, dem Basketballplatz und vor dem Tor auf dem nördlichen Pausenhof. Bälle oder Spielgeräte auf dem Pausenhof, die niemandem zugeordnet werden können, übergebe ich den Pausenhelfern.
  12. Ich werfe keine Steine, Nüsse oder Schneebälle. Äste lasse ich liegen.
  13. Ich befolge die Anweisungen der Pausenaufsicht und der Pausenhelfer.
  14. Ich betrete das Schulhaus nach dem Gong zum Pausenende so schnell und ruhig wie
    möglich. Bei schlechtem Wetter streife ich mir die Füße ab.
01.08.2023 - 01.08.2024

Aktuelle Infos

 

 Wir freuen uns sehr, dass Frau Widmann als Konrektorin an unserer Schule im Einsatz ist!

Schiefertafel bottom

Kooperative Ganztagsbildung

Seit dem Schuljahr 2021/22 bauen wir die Kooperative Ganztagsbildung (KoGa) auf.


Unser Leitbild

In unserem Leitbild halten wir fest, wie wir unser Schulleben gestalten und unsere Schulgemeinschaft fördern und formen.


Die Geschichte unserer Schule

Der Name unserer Schule geht auf den Grafen Sigismund von Haimhausen zurück, einem ehemaligen Präsidenten der Akademie der Wissenschaften ...

Schiefertafel bottom